Was ist zentUma

Die Nachfolge in mittelständischen Unternehmen hat stark an Bedeutung gewonnen. Für eine gelungene Unternehmernachfolge müssen die Beteiligten jedoch zahlreiche Hürden überwinden, die sich aus der Gemengelage ökonomischer, juristischer und vor allem steuerlicher Fragen ergeben. Insbesondere bei Familienunternehmen treten häufig noch anspruchsvolle psychologische Faktoren hinzu.

Gleichwohl gibt es für das Zusammentreffen dieser Bereiche regelmäßig keine übergreifenden Lösungskonzepte, sondern jede Teildisziplin versucht mit den ihr bekannten Methoden die Fragestellungen zu beantworten. Aus dieser Erkenntnis wurde 2003 an der Universität Mannheim das Zentrum für Unternehmensnachfolge (zentUma e. V.) gegründet. Es handelt sich um eine in dieser Form in Deutschland einmalige Kooperation zwischen dem Institut für Unternehmensrecht der Universität Mannheim und Anwälten führender wirtschaftsberatender Sozietäten.

zentUma möchte die Erkenntnisse und Methoden der einzelnen Fachgebiete zusammenführen und insbesondere die wissenschaftliche Forschung, die Aus- und die Weiterbildung auf dem komplexen Gebiet der Unternehmensnachfolge bündeln und fördern. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse werden durch Publikationen, Fachveranstaltungen und Tagungen an eine große Fachöffentlichkeit verbreitet.

zentUma verfolgt das Ziel, Universität und Praxis zur intensiveren Zusammenarbeit anzuregen. Diesbezüglich stehen z. B. die Erforschung gesellschafts- und steuerrechtlicher Themen ebenso im Mittelpunkt wie die Erarbeitung praxistauglicher Gestaltungsvorschläge. Die hieraus gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse werden mit den gesetzgebenden Körperschaften und der Finanzverwaltung ausgetauscht und erörtert, um Politik und Verwaltung über aktuelle Entwicklungen zu informieren und rechtspolitische Vorschläge zu unterbreiten.

Ein wichtiges Anliegen von zentUma ist es deshalb, sich aktiv an Anhörungen auf politischer Ebene zu beteiligen. Außerdem versteht sich zentUma als Vereinigung, die einen hohen Qualitätsstandard ihrer Mitglieder fördert. Diese Qualitätssicherung erstreckt sich im Sinne einer übergreifenden Unternehmensnachfolge nicht nur auf die rechtlichen Aspekte, sondern bezieht auch die in der Beratungspraxis wichtigen ökonomischen und psychologischen Fragen mit ein. zentUma leistet dadurch wertvolle Beiträge zum Erkenntnisgewinn für Unternehmer, Wissenschaftler, Richter, Berater und Politiker.

zentUma lädt alle Interessierten herzlich ein, an diesen Zielen mitzuwirken, sei es durch eine aktive Teilnahme an Tagungen, Abendsymposien und Lehrgängen, sei es durch eine Mitgliedschaft.

Vorstand und Aufsichtsrat freuen sich auf den Austausch mit Ihnen!